IKG Sulz

Seitenbereiche

Sprache:

Zweckverband „Interkommunales Gewerbegebiet Sulz a. N. I Vöhringen“

Wir investieren in die Zukunft

Machen Sie mit!

Discover your chances at InPark A81

Découvrez les chances qui s’offrent à vous à l’InPark A81

Descubra sus oportunidades en InPark A81

Dô isch älles meglich

im InPark A81

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Presse finden Sie hier.

Aktuelles aus dem Radio finden Sie hier.

Investition in die Zukunft

Mehr Raum für innovative Lösungen

Sulz am Neckar: Die Automatic-Systeme Dreher GmbH investiert in die Zukunft

Pressemitteilung 26.04.2018
 
Die Automatic-Systeme Dreher GmbH ist ein innovatives Maschinenbauunternehmen mit aktuellem Sitz in Sulz a.N. / Renfrizhausen. Das inhabergeführte Unternehmen entwickelt, konstruiert und produziert mittlerweile seit 50 Jahren individuelle Automationsanlagen für Umformpressen.


Zu den Kunden des Maschinenbauers gehören neben renommierten Weißwarenherstellern alle großen Namen der europäischen Automobilhersteller und Automobilzulieferer. Dank einer starken internationalen Ausrichtung konnte in den letzten Jahren der Kundenstamm weltweit, aber vor allem in Amerika und Asien, weiter ausgebaut werden.
„We form solutions“ – Mit diesem Spruch wirbt die Automatic-Systeme Dreher GmbH und ist damit bei ihrem weltweiten Kundenstamm als Lösungsmacher bekannt. Doch dieses Mal steht nicht der Kunde im Mittelpunkt, sondern das Unternehmen selbst.
Schon länger sucht die Geschäftsleitung von DREHER eine Lösung für den zu klein gewordenen Standort in Renfrizhausen. Dort hakt es an allen Ecken und Enden. Die seit einem halben Jahrhundert organisch gewachsenen Strukturen erschweren beispielsweise nicht nur die Logistik im Unternehmen, auch die Montagehalle ist über die Jahre viel zu klein geworden. Vor allem das Vertriebs- und Verwaltungsgebäude, der älteste Teil des Unternehmens, ist nicht mehr up-to-date und wenig repräsentativ. Schwierig gestaltet sich ebenfalls die Zufahrt durch ein Wohngebiet im Ort und über eine enge, sanierungsbedürftige Brücke.
Entsprechend sind Investitionen in die Infrastruktur bei der Automatic-Systeme Dreher GmbH dringend notwendig. Bei der Prüfung verschiedener Szenarien im letzten Jahr kristallisierte sich für die Geschäftsleitung schnell ein Neubau im InPark A81, dem interkommunalen Gewerbegebiet von Sulz a.N. und Vöhringen, als optimale Lösung heraus. Aus diesem Grund informierte Herr Sarac, geschäftsführender Hauptgesellschafter des Unternehmens, bereits bei der Weihnachtsfeier 2017 seine Mitarbeiter über die Planungen. Jetzt konnten, am 26.04.2018 um 14.30 Uhr, die Pläne bei einer Pressekonferenz am neuen Standort endlich öffentlich gemacht werden.

Hartmut Walter (Wirtschaftsförderung Stadt Sulz am Neckar), Siegfried Dölker und  der geschäftsführende Hauptgesellschafter Hasan Sarac (Automatic-Systeme Dreher), Zweckverbandsvorsitzender Gerd Hieber, Geschäftsführerin Daniela Haigis und Wirtschaftsförderer Frank Börnard (InPark A81) freuen sich auf die Zukunftsinvestition.
Hartmut Walter (Wirtschaftsförderung Stadt Sulz am Neckar), Siegfried Dölker und der geschäftsführende Hauptgesellschafter Hasan Sarac (Automatic-Systeme Dreher), Zweckverbandsvorsitzender Gerd Hieber, Geschäftsführerin Daniela Haigis und Wirtschaftsförderer Frank Börnard (InPark A81) freuen sich auf die Zukunftsinvestition.

Bei der Planung des Neubaus liegen dem baldigen Bauherrn vor allem drei Aspekte am Herzen: Am neuen Standort sollen die Prozessabläufe optimal abgebildet und die Produktivität, mittels einer intelligenten Raumanordnung, deutlich gesteigert werden. Gleichzeitig werden die Arbeitsplätze für die Mitarbeiter attraktiver gestaltet.
In einer Region mit Vollbeschäftigung rüstet sich die Automatic-Systeme Dreher GmbH weiter für den Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter. Außerdem will das Unternehmen mit attraktiven und ansprechenden Räumlichkeiten seine Wertschätzung gegenüber den zumeist langjährigen Mitarbeitern Ausdruck verleihen. Daher dürfen sich die DREHER- Mitarbeiter zukünftig auf großzügig gestaltete Sozialräume freuen. Das Highlight bildet ein 170 m² großer Mehrzweckraum in exponierter Lage mit nach Süden ausgerichtetem Außenbereich. Auch an die Azubis wurde gedacht. Sie erhalten ebenfalls einen großzügigen Bereich für sich.
Für die Automatic-Systeme Dreher GmbH bedeutet diese Investition in die Zukunft nicht nur mehr Raum für die Mitarbeiter, sondern vor allem einen Durchbruch bei der Kapazität. Des Weiteren soll der neue Firmensitz durch seine architektonische Ausarbeitung das innovative Unternehmen besser repräsentieren.
Auf dem ausgewählten 24.000 m² großen Grundstück besticht zukünftig auf den ersten Blick das imposante, langgestreckte, zweigeschossige Verwaltungsgebäude. Es bietet bald genügend Raum für die im Büro angesiedelten Funktionen. Hierzu gehören neben der Geschäftsführung das Engineering, der Vertrieb, weitere kaufmännische Abteilungen sowie das eigene Prozessmanagement. Auf ca. 2.500 m² entstehen somit vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.
Über einen Verbindungsgang gelangt man von dem Verwaltungsgebäude in die ca. 7.100 m² großen Produktionshallen. In der ersten ca. 100 m langen, 25 m breiten und 12 m hohen Halle findet zukünftig die Anlagenmontage statt. Hier können bald 10 bis 12 Anlagen gleichzeitig nebeneinander in voller Länge aufgebaut und in Betrieb genommen werden. Darüber hinaus erleichtert ein Hallenkran mit 32 t das Handling der Anlagenteile erheblich.
Der Fokus in der Montagehalle und der sich anschließenden niedrigeren Fertigungs- und Logistikhalle liegt konsequent auf einem optimalen Materialfluss. Abgerundet wird das Konzept mit einem großzügig gestalteten Außenbereich für die Logistik. Dieser soll die Anlieferung und den Abtransport großer Anlagen und Anlagenteile deutlich erleichtern. Der direkte Anschluss an die Autobahn war dabei ein weiteres Schlüsselkriterium bei der Entscheidung für den Neubau im InPark A81.

100 Meter lang wird die Produktionshalle. Davor liegt ein zweigeschossiges Verwaltungsgebäude.
100 Meter lang wird die Produktionshalle. Davor liegt ein zweigeschossiges Verwaltungsgebäude.